Zdá se, že používáte prohlížeč, jenž nepodporuje aktuální technologie pro zobrazování obsahu na webu. Doporučujeme Vám prohlížeč aktualizovat nebo si stáhnout takový, jenž dnešní standardy splňuje.

Aktualizovat

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. (Další informace)

Přeskočit na hlavní obsah

Die Prokop-Strasse (Prokopova ulice)

Über den Prokop-Platz fuhren bis zum Jahre 1910 Straßenbahnen. Ab dem Jahre 1883 führte hier entlang eine Pferdebahn, deren Endstation sich in der nahegelegenen Chelčický-Straße (Chelčického ulice) befand. Dort war zur Gewährleistung des Betriebs ein Fuhrpark als Depot eingerichtet, dessen Hauptteil aus einem geräumigen Stall für 120 Pferde bestand. Während sich 90 von ihnen im Ziehen der Straßenbahnen ablösten (für jeden Wagen wurde stets ein Paar Pferde eingesetzt), besorgten die Betreiber des Depots mit 20 Pferden das Vorspannen für die anspruchsvolle Steigung durch die Prokop-Straße. Die Pferde wurden zu Beginn der Prokop-Straße vor die Wagen gespannt, die in Intervallen von mehreren Minuten eintrafen. Ab dem Jahre 1901 wurde für den Straßenbahnbetrieb eine elektrische Traktion (Antrieb) eingesetzt. Im Jahre 1910 erfolgte im Zusammenhang mit der Errichtung weiterer Straßenbahnstrecken in Žiž­kov die Einstellung des regelmäßigen Betriebs über die Prokop-Straße – die Aufhebung der Straßenbahnlinie in der Prokop-Straße als Ersatz für die Strecke durch die Hus-Straße (ab der Kreuzung der Prokop-Straße) und weiter durch die Poděbrad-Straße genehmigte die Stadtver­tretung im Oktober 1906. Die Oberleitung wurde während des Ersten Weltkrieges, ebenso wie einige Jahre später die Straßenbahnschienen, de­montiert.

Login