Zdá se, že používáte prohlížeč, jenž nepodporuje aktuální technologie pro zobrazování obsahu na webu. Doporučujeme Vám prohlížeč aktualizovat nebo si stáhnout takový, jenž dnešní standardy splňuje.

Aktualizovat

Tento web používá k poskytování služeb a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. (Další informace)

Přeskočit na hlavní obsah

Der Konstanzer Platz (Kostnické náměstí)

Aus städtebaulicher Sicht sind auf dem Gebiet des „ursprünglichen Žižkova“ verschiedene Typen der stadtbildenden öffentlichen Bereiche (Plätze) zu erkennen – Verwaltungs-, Geschäfts-, Kirchen- und auch Wohnbereiche. Dem letztgenannten Bereich kann gerade der Konstanzer Platz zugeordnet werden, die Parkgestaltung eines Teils des Platzes unterstreicht lediglich diese Funktion. Auf dem Platz mit der typisch Žižkover Bezeichnung, auch wenn er sie erst nach dem Jahre 1889 nach seiner endgültigen Gestaltung erhielt, befanden sich mehrere typische Žiž­kover Gasthäuser: das lange Jahrzehnte bestehende Unternehmen Na Šumavě (Im Böhmerwald), das häufig erwähnte Lokal U Kulaté báby (Zum Runden Weib) in der Nähe der Stufen, die „ominöse Kneipe“ V Ne­bíčku (Im Himmel) oder die nahe gelegene „Spelunke“ mit dem ausgleichenden Namen V Pekle (In der Hölle), zu deren inneren Ausgestaltung auch eine Darstellung des Herrschers der Hölle, Luzifer, gehörte.

Login